Browserwarning
19. April 2021

Neuordnung der Handwerksberufe im Elektrobereich zum 01.08.2021

Mit der erfolgten Neuordnung der Ausbildungsberufe hat das Elektrohandwerk auf die Entwicklung in der Technik und am Markt reagiert. Es wurden vorrangig die Inhalte an die aktuellen Anforderungen angepasst und ergänzt beziehungsweise zusammengefasst.

Zum 01. August 2021 gelten die aktualisierten bzw. neuen Ausbildungsordnungen. Die Ausbildung wird dann anstatt wie bisher in sieben, in fünf elektrohandwerklichen Berufen stattfinden. Dabei bleibt der/die Elektroniker:in  Fachrichtung Energie- und  Gebäudetechnik erhalten, ebenso der/die Elektroniker:in für Maschinen und Antriebstechnik. Bewährte Strukturen werden beibehalten, Themen aus den Bereichen der Digitalisierung fließen in die Lerninhalte ein.

Der Ausbildungsberuf Systemelektroniker:in verschmilzt mit dem/der Elektroniker:in Fachrichtung Automatisierungstechnik zum/zur Elektroniker:in Fachrichtung Automatisierungs- und Systemtechnik.

Zudem wird  ein neuer Ausbildungsberuf angeboten: Elektroniker:in für Gebäudesystemintegration.
Der zukünftige Ausbildungsberuf Informationselektroniker:in bündelt die Inhalte aus den bisherigen Ausbildungsberufen Informationselektroniker:in Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik sowie Bürosystemtechnik und dem Elektroniker:in Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik.

Informationen und Details zur aktuellen Ausbildungsordnung finden Sie unter https://www.bibb.de/dienst/berufesuche/de/index_berufesuche.php/

Sie bilden in diesem Bereich aus?
Teilen Sie uns mit, wenn Sie in einem der neuen/geänderten Berufe ausbilden, damit Ihre zukünftigen Auszubildenden richtig eingetragen sind und der Berufsausbildungsvertrag den korrekten Ausbildungsberuf wiedergibt.